Textversion

Rathaus

Allgemein

Sie sind hier:  Rathaus  »  Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen

Sitzungsprotokolle der Gemeindevertretung

zu den Sitzungsprotokollen

Information nach 20 Abs. 3 VOB/A

weiter zu den Information nach § 20 Abs. 3 VOB/A bzw. § 19 Abs. 2 VOL/A über die Erteilung eines Auftrages

Amtliche Bekanntmachung

Nachrücken eines noch nicht berufenen Bewerbers für den Ortsbeirat des Ortsbezirkes Arzell
Vom Wahlvorschlag 2 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) ist Herr Elmar Kiel, Arzell, Am Berg 7, 36132 Eiterfeld verstorben. Gemäß § 34 KWG rückt der/die nächste noch nicht berufene Bewerber/Bewerberin des Wahlvorschlags an diese Stelle. Ich stelle daher fest, dass vom Wahlvorschlag 2 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Herr Daniel Kiel, Arzell, An der Wölf 24, 36132 Eiterfeld nachgerückt ist. Gegen diese Feststellung sind die Rechtsmittel nach §§ 25-27 KWG gegeben. Danach können Wahlberechtigte des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach dieser Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Wahlleiter der Marktgemeinde Eiterfeld, Rathaus, Fürstenecker Str. 2, 36132 Eiterfeld einzureichen.
Eiterfeld, den 28.04.2017
Franz Giebel, Wahlleiter

Öffentliche Auslegung Haushaltssatzung 2017

Öffentliche Auslegung der Haushaltssatzung einschließlich des Haushaltsplanes mit Anlagen und der Genehmigungsverfügung der Marktgemeinde Eiterfeld für das Haushaltsjahr 2017.
weiter zur Bekanntmachung [103 KB]

Bebauungsplan Nr. 24 "Schindkaute" in Eiterfeld

Bauleitplanung der Marktgemeinde Eiterfeld
Bebauungsplan Nr. 24 „Schindkaute“ in Eiterfeld
hier: Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 (1) BauGB und Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (1) BauGB
weiter zur Bekanntmachung [73 KB]

Widerspruch gegen die Übermittlung von Meldedaten

Widerspruch gegen die Übermittlung von Meldedaten an das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Nach § 58b des Soldatengesetzes können sich Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, verpflichten, freiwilligen Wehrdienst zu leisten, sofern sie hierfür tauglich sind. Nach § 58c des Soldatengesetzes übermitteln, die Meldebehörden dem Bundesamt zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial einmal jährlich bestimmte Daten über Personen, die im Folgejahr volljährig werden.
Dabei werden folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit übermittelt.
1. Familienname
2. Vornamen
3. gegenwärtige Anschrift

Die Daten werden nicht übermittelt, wenn der/die Betroffene nach § 36 Bundesmeldegesetz (BMG) der Datenübermittlung widersprochen hat. Die Betroffenen, die eine Übermittlung ihrer Daten an das BAPersBw nicht wünschen, werden gebeten, dies dem Einwohnermeldeamt der Marktgemeinde Eiterfeld, Fürstenecker Str. 2, 36132 Eiterfeld schriftlich oder im Rahmen der persönlichen Vorsprache mitzuteilen.

Ein entsprechendes Formular für den Widerspruch finden Sie unter folgendem Link auf der Hompage der Marktgemeinde Eiterfeld.
http://www.eiterfeld.de/downloads/formular-ewo-weitergabe-von-daten.pdf

Übermittlungs- und Auskunftssperren

Öffentlicher Hinweis betreffend Übermittlungs- und Auskunftssperren gemäß Bundesmeldegesetz (BMG)

Die Meldebehörde hat einmal jährlich die Einwohner gemäß Bundesmeldegesetz (BMG) über die Möglichkeit der Eintragung von Übermittlungs- und Auskunftssperren nach diesem Gesetz zu unterrichten. Jede Person, die ordnungsgemäß mit ihrem Hauptwohnsitz in Eiterfeld gemeldet ist, hat die Möglichkeit, eine Übermittlungs- oder Auskunftssperre für das Einwohnermelderegister zu beantragen.
weiter zur vollständigen Bekanntmachung [18 KB]