Textversion

Rathaus

Allgemein

Sie sind hier:  Rathaus  »  Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen

Sitzungsprotokolle der Gemeindevertretung

zu den Sitzungsprotokollen

Informationen nach 19 Abs. 2 VOL/A

weiter zu den Information nach § 19 Abs. 2 VOL/A über die Erteilung eines Auftrages

Information nach 20 Abs. 3 VOB/A

weiter zu den Information nach § 20 Abs. 3 VOB/A über die Erteilung eines Auftrages

Nachbarrechtsholz

Abgabe von Nachbarrechtsholz aus dem Gemeindewald
Die Berechtigten aus Eiterfeld, Großentaft, Soisdorf und Wölf, die ihr Recht angemeldet hatten, können bei der Gemeindekasse Eiterfeld ab sofort die Holzzettel für das Nachbarrechtsholz einlösen. Der Holzpreis beträgt 41,00 € je Raummeter. Vor der Verteilung wurde das Holz auf Vollständigkeit überprüft und übernommen. Wir bitten daher, die Abfuhr kurzfristig vorzunehmen.
Eiterfeld, 18.08.2014
gez. Scheich, Bürgermeister

Straßensperrungen

Wie das Rechts- und Ordnungsamt der Marktgemeinde Eiterfeld mitteilt, werden wegen des Matthäusmarktes am Sonntag, 21. September 2014, die Straßen „Am Amtsgericht“ und die „Bahnhofstraße“ (Landesstraße 3170) auf dem Abschnitt zwischen der Kreuzung mit der Hünfelder Straße (Landesstraße 3171) in der Ortsmitte von Eiterfeld und der Einmündung in die „Siedlungsstraße“ in der Zeit von 7.00 Uhr bis 21.00 Uhr voll gesperrt.
Auch die Parkplätze am Amtsgerichtsgebäude und am Rathaus werden gesperrt. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr in der Bahnhofstraße erfolgt über die „Fürstenecker Straße“, die „Lindenallee“ und die „Siedlungsstraße“.
Besucherinnen und Besucher des Matthäusmarktes werden gebeten, die Parkplätze „ Zum Melm“, im Freizeitgelände „Am Hain“, “Am Badepark“, im Gewerbegebiet und am Busbahnhof zu benutzen. Die An- und Abfahrtsstrecken werden entsprechend ausgeschildert. An den Sperrpunkten werden Einweiser eingesetzt.
Außerdem können Kraftfahrzeuge in den Straßen der angrenzenden Wohngebiete geparkt werden. Das Rechts- und Ordnungsamt weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ein Seitenabstand von mindestens 3 Metern zwischen parkenden Fahrzeugen als Rettungsgasse freizuhalten ist. Innerhalb der ausgeschilderten Umleitungsstrecke werde außerdem beidseitig Haltverbot angeordnet, um Rettungs- und Einsatzfahrzeugen ungehinderte Durchfahrt zu gewähren, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Verkaufsoffener Sonntag

Allgemeinverfügung über Verkaufszeiten anlässlich von Märkten, Messen, örtlichen Festen oder ähnlichen Veranstaltungen gem. § 6 HLöG anlässlich des Matthäusmarktes am Sonntag, 21. September 2014
Gemäß § 6 (1) des HLöG vom 23.11.2006 (GVBL I Seite 606 ff) in der zurzeit geltenden Fassung wird Folgendes bekannt gemacht: Der Gemeindevorstand der Marktgemeinde Eiterfeld hat beschlossen, dass anlässlich des Matthäusmarktes am Sonntag, 21. September 2014, abweichend von § 3 Abs. 2 (1) HLöG, das Offenhalten aller Verkaufsstellen im Verdichtungsraum Eiterfeld in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr freigegeben ist.
Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig außerhalb der zugelassenen Geschäftszeiten seine Verkaufsstelle offen hält. Die Ordnungswidrigkeit kann gemäß § 11 Abs. 1, Ziffer 1 a) in Verbindung mit § 11 Abs. 2 HLöG mit einer Geldbuße bis zu 5.000,00 € geahndet werden.
Eiterfeld, 12. September 2014
Der Gemeindevorstand der Marktgemeinde Eiterfeld
Im Auftrag: Franz Giebel, Oberamtsrat

Sperrung Parkplatz Am Hain

Wegen des Rhön energy - events, das am 20.09.2014 im Sport- und Freizeitgelände „Am Hain“ in Eiterfeld stattfindet, wird der Parkplatz am Sportgelände in der Zeit vom 10.09. bis 22.09.2014 voll gesperrt. Außerdem wird die Straße „Am Hain“ in der Zeit vom 19.09.2014 bis 22.09.2014 als Einbahnstraße ausgewiesen.

Besucher der Sportveranstaltungen und des Rhön energy - events werden gebeten, auf die Parkplätze des Reit- und Fahrvereins auszuweichen. Diese sind über die Landesstraße 3171 – Burgstraße erreichbar. Die Anfahrtsstrecke zu den Ausweichparkplätzen wird entsprechend ausgeschildert. Darüber hinaus stehen die Parkplätze „Am Badepark“ zur Verfügung.

Außerdem können Kraftfahrzeuge in den Straßen der angrenzenden Wohngebiete geparkt werden. Das Rechts- und Ordnungsamt weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ein Seitenabstand von mindestens 3 Metern zwischen parkenden Fahrzeugen als Rettungsgasse freizuhalten ist. Innerhalb der ausgeschilderten Umleitungsstrecke werde außerdem beidseitig Haltverbot angeordnet, um Rettungs- und Einsatzfahrzeugen ungehinderte Durchfahrt zu gewähren, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.