Sie sind hier: Aktuelles
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap

Suchen nach:

Corona - Virus

Mund-Nasen-Schutzmasken für alle Bürger

Großartige Spende
Die Fa. Ebner GmbH & Co. KG, Eiterfeld hat der Marktgemeinde Eiterfeld 25.000 Schutzmasken gespendet.

Auf Wunsch des geschäftsführenden Gesellschafters Herrn Stefan Ebner sollen je 3 Masken an die Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Eiterfeld verteilt werden. Darüber hinaus erhalten die Kita´s, Feuerwehren etc. weitere Masken.

Daher können Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, die Schutzmasken am Samstag, 06.06.2020 in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr in Ihren Dorfgemeinschaftshäusern von den Ortsbeiräten entgegennehmen.
Bitte kommen Sie mit Schutzmaske, damit Sie und auch unsere Verteiler geschützt sind, nach
Arzell - Mehrzweckhalle
Betzenrod Dorfgemeinschaftshaus
Buchenau Dorfgemeinschaftshaus
Branders – bitte bei Herrn Steinicke abholen
Giesenhain – bitte bei Herrn Ralf Höck abholen
Dittlofrod Der Ortsbeirat verteilt die Masken direkt an die Haushalte
Eiterfeld Die Verteilung erfolgt wie bei den Wahlen. Die Bürger des Wahlbezirks West holen sich die Masken im oder vor dem Bürgerhaus ab. Die Bürger des Wahlbezirks Ost holen sich die Masken im oder vor dem Amtsgericht ab.
Großentaft – Haus Hessisches Kegelspiel
Körnbach Dorfgemeinschaftshaus
Leibolz Generationentreff
Leimbach Dorfgemeinschaftshaus
Oberweisenborn - Der Ortsbeirat verteilt die Masken direkt an die Haushalte
Reckrod Dorfgemeinschaftshaus
Soisdorf Dorfgemeinschaftshaus
Treischfeld Haus des Bimbel- und Wandervereins
Ufhausen / Unterufhausen Dorfgemeinschaftshaus
Wölf / Mengers Dorfgemeinschaftshaus

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern sowie bei den Mitgliedern der Ortsbeiräte für die spontane Hilfsbereitschaft und ganz besonders bei der Fa. Ebner für die großartige Spende.

Hermann- Josef Scheich
Bürgermeister

Bericht Maskenübergabe Hünfelder Zeitung vom 29.05.2020 [182 KB]

Kindertagesstätten Eiterfeld

Auf Grund der aktuellen Situation hinsichtlich des Corona-Virus können die Kindertagesstätten noch nicht komplett geöffnet werden. Nach den Vorgaben der hessischen Landesregierung soll ab 02. Juni 2020 unter den
Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes ein eingeschränkter Regelbetrieb ermöglicht werden. Das Land legt Hygieneempfehlungen vor, damit die Träger die bestehenden Hygienepläne der Einrichtungen auf die Situation anpassen können. Diese Hygieneempfehlungen sind am 28. Mai 2020 bei der Gemeinde eingegangen. Wichtig ist, dass der Betrieb in den Kindertagesstätten abhängig von den örtlichen Gegebenheiten ist. Die Anzahl und die Größe der Räume sowie die Personalstärke sind entscheidend. Daher können in den Kindertagesstätten nur unterschiedlich viele Kinder betreut werden. Auch die Dauer der Betreuung ist unterschiedlich. Alle Eltern werden in den nächsten Tagen durch die Kita-Leitung schriftlich über das Betreuungskonzept im eingeschränkten Regelbetrieb informiert. Wir bitten daher alle Eltern, diese Informationen abzuwarten und sich dann mit der Leitung ihrer Kindertagesstätte in Verbindung zu setzen.
Die Verwaltung im Rathaus hat keine Informationen darüber, wann und in welchem Umfang ein Kind konkret ab 02. Juni 2020 betreut wird. Wir bitten Sie dafür um Ihr Verständnis. Vielen Dank. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass es ab 02. Juni 2020 noch keinen geöffneten Kindertagesstätten geben wird. Die bisherige Notbetreuung für bestimmte Personengruppen bleibt unter den seit 25. Mai 2020 erweiterten Bedingungen bestehen. Weitere Einzelheiten dazu wollen Sie bitte der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Hessen entnehmen.
2. Corona-Verordnung [262 KB]
Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers [215 KB]

Gemeinde Eiterfeld ergänzt Hygienekonzept

Gemeindeverwaltung Eiterfeld ergänzt Hygienekonzept
Es gibt nicht nur eine Antwort auf all die Herausforderungen
in der jetzigen Zeit der Corona – Pandemie, so Eiterfelds Bürgermeister Hermann-Josef Scheich. „Heute haben wir durch kleine Dinge das Infektionsrisiko gesenkt und somit den Hygienestandart erhöht. Es dient nicht nur für die Besucher im Rathaus selbst, sondern natürlich auch für all unsere Mitarbeiter“, so Scheich. Mit Stefan Eisenbach, Geschäftsführer vom AGS – Service aus Arzell; haben wir eine Erstausstattung der „handfreien Türöffner“ im Rathaus vorgenommen.
„Für kleines Geld haben wir hier eine gute Lösung“, so Eisenbach, der mit seinem Unternehmen aus der Region (www.ags-aggregateservice.de) den Verkauf für dieses Made in Germany Produkt überregional übernommen hat.

Abfallentsorgung aus Corona-Quarantänehaushalten

Nachfolgende Info des Hessischen Umweltministeriums zur Abfallentsorgung aus Quarantänehaushalten zur Information.

Corona-Quarantäne
Für die Dauer der Quarantäne gelten auch besondere Vorgaben für die Entsorgung der in den betroffenen Haushalten anfallenden Abfälle.
Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bittet die folgenden Regeln beim Umgang mit Abfällen aus Quarantänehaushalten einzuhalten:
Sämtliche Abfälle, die kontaminiert sein könnten, sollen in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben werden. Ein Einwerfen von z.B. losen Taschentüchern in eine Abfalltonne ist zu unterlassen.Die Abfallsäcke/-beutel sind anschließend durch Verknoten oder Zubinden zu verschließen und dann in die Restmülltonne zu geben. Sie dürfen nicht neben die Mülltonne gestellt werden.Für getrennt gesammelte Abfälle (Altpapier, Gelbe Tonne/Gelber Sack) ist darauf zu achten, dass mindestens 3 Tage vor dem Abholtermin keine Abfälle in die jeweiligen Tonnen / Säcke gegeben werden.Für Glasabfälle und Pfandverpackungen wird empfohlen, diese nicht über den Hausmüll zu entsorgen, sondern bis zur Aufhebung der Quarantäne im Haushalt aufzubewahren. Eine Reinigung der Oberflächen ist empfehlenswert.Die Einhaltung dieser Regeln ist aus Sicht des Ministeriums zur Eindämmung der Coronaverbreitung unumgänglich.
Wir bitten deshalb alle betroffenen Haushalte eindringlich, diese Regelungen zu beachten!

M-SIC! in Leibolz macht Pause

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nutzer des Senioren-Internetcafes
Aus aktuellem Anlass bleibt das Senioren-Internet-Café im Generationentreff in Leibolz ab sofort bis zum Ende der hessischen Osterferien geschlossen. Abhängig von der weiteren Entwicklung kann sich die Schließung verlängern oder verkürzen. Wir werden Sie darüber införmieren. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Gehe zu: Versickerung von Schwimmbadwasser Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung Eiterfeld