Textversion

Rathaus

Allgemein

Sie sind hier:  Rathaus  »  Pressemeldungen  »  Brandeinsätze in Eiterfeld

Flächenbrand in der Kerngemeinde Eiterfeld

Flächenbrand in der Kerngemeinde Eiterfeld

Am Mittwoch, 07. April 2010, 11.32 Uhr brannten in der Kerngemeinde auf einer Fläche von etwa einem Hektar Büsche, Sträucher und Wiesen. Die Behörden gehen zumindest von fahrlässiger Brandstiftung aus. Die Feuerwehren aus Eiterfeld und Arzell waren um 11.32 Uhr alarmiert worden und mit 17 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Sie griffen den Flächenbrand von zwei Seiten mit Wasser aus ihren drei wasserführenden Fahrzeugen und einem Unterflurhydranten an. Das Gebiet liegt zwischen der Landesstraße nach Ufhausen und dem Badepark/Fliederweg. Die Flammen fraßen sich - angefacht von Windböen - von der Verlängerung der Straße Ebertsgraben in Richtung Fliederweg vor. Mit vereinten Kräften gelang es den Feuerwehrleuten, die Flammen zwei Meter vor den Brennholzstapeln von Anwohnern zu stoppen. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Steffen Keller aus Dittlofrod. Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden. Die Kosten für den Einsatz der Feuerwehr dürften nach vorläufigen Schätzungen bei etwa 1.500 Euro liegen.