Textversion

Tourismus

Allgemein

Rundblick vom Soisbergturm

Kostenfreie Schnupperführung: Rundblick vom Soisbergturm. Wie weit kann man gucken?

Die Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel lädt zur ersten der diesjährigen kostenfreien Schnupperführungen ein. Der Soisberg wird auch „König des Kegelspiels" genannt, da er der höchste Berg der Gegend ist. Auf seinem Gipfel steht seit 2003 der 25 m hohe Soisbergturm, ein in Stahlbauweise mit Holzverkleidung errichteter Aussichtsturm. Er ist die Krone des Hessischen Kegelspiels. Bei einer kurzen Wanderung (ca. 2,5 km) zum Turm wird die Aussicht erklärt: Der Hohe Meißner im Norden, der Thüringer Wald im Osten, die Hohe Rhön im Süden, der Vogelsberg im Südwesten und der Knüll im Westen. An klaren Tagen und mit Fernglas kann man bis zur Wartburg und zum Kasseler Herkules sehen. Die Führung dauert ca. 1,5 – 2 Stunden und ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sonntag, 02. Juni 2019 – 14.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof in Soislieden

Kontakt:
Tourist-Info Hessisches Kegelspiel
Am Anger 2 (im Kegelspielhaus), 36088 Hünfeld
Telefon: 06652 / 180 195
info@hessischeskegelspiel.de
www.hessischeskegelspiel.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 09.00 – 15.00 Uhr
Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr

Die Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel e.V. (TAG) ist ein Zusammenschluss aus den Städten Geisa und Hünfeld, den Marktgemeinden Burghaun, Eiterfeld und Haunetal, den Gemeinden Nüsttal und Rasdorf sowie Betriebe aus diesem Bereich.